Kategorie: Heidelberg

Streetart von Barbara: „Nehmt das bitte alles nicht so ernst, ich will nur spielen“

Die Streetart-Künstlerin Barbara erzählt im RNZ-Interview, warum Heidelberg mittlerweile für sie ein gefährliches Pflaster ist, warum die Anonymität Freiheit und Schutz zugleich bietet, und warum sie lukrative Angebote ablehnt.

Quelle: https://plus.google.com/photos/+klinkerlieschenDeHD/albums/6139374391963868849

Barcamp Rhein-Neckar 2015 : Innen-Ansichten und -einsichten

Mit gut einer Woche Abstand zum ersten Barcamp, das ich mit organisieren durfte, muss ich sagen: Die Sessions und das Netzwerken waren gut - aber die fünfeinhalb Monate Orga haben mir vielmehr gebracht. Warum? Das erklär ich hier ein wenig. Und ich erwähne auch, warum ich hier und da zu zweifeln begann.

@digitalpast: Warum Historiker twittern und dazu ein Begleitbuch veröffentlichen

Mit dem Projekt @9Nov38 haben fünf Historiker zum Gedenken an die Reichpogromnacht viel Aufsehen erregt - jetzt haben sie sich mit @digitalpast an einen anderen Teil der Geschichte gewagt: Die letzten Monate des Zweiten Weltkrieges.

#OBwahlHD: Warum Würzner die Wahl gewinnen musste

Nur knapp über 20 Prozent Wahlbeteiligung - was ein Gejammer nach der Heidelberger Oberbürgermeisterwahl. Dass der Amtsinhaber gewonnen hat, wird ihm zum Vorwurf gemacht. Dabei hat es gar nicht anders kommen können - ein Erklärungsversuch.

#Streetart: Was macht #Barbara da?

Seit Wochen sorgen in Heidelberg schwarze Plakate oder umgestaltete Schilder für Verwirrung - und Schmunzeln. Im Interview erklärt "Barbara", warum er oder sie das tut - und warum er/sie sich mit Heidelberg "arrangiert" hat.